Da spar ich viel Zeit – das ist schön 2009, Kunstraum Düsseldorf

Da spar ich viel Zeit – das ist schön 2009

„Da spar ich viel Zeit – das ist schön“ rief die Reinigungskraft des Kunstraums anlässlich ihres morgendlichen Rundgangs. Sie hatte ortskenntnisreich festgestellt, dass ein 40 qm großes Raumteil durch die Wandsetzung unbegehbar ist. Dieser ist jedoch durch die Fenster einer Passage zwischen zwei Gebäudeteilen einsichtig. Die mit schwarzer Folie bespannten Faltkartons greifen formal die glasierten Fassadenkacheln des ehemaligen Fabrikgebäudes aus dem 19. Jahrhundert auf.

Material:  240 Faltkartons, schwarze Stretchfolie